Diese Seite wird noch erstellt.

Wir benötigen hierfür noch etwas Zeit. Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

 

 

Rote Bete Carpaccio 

 

     

2 Rote Bete vorgekocht und geschält, 2 EL Pinienkerne, Walnüsse oder Kürbiskerne, 100 g Feta oder Ziegencamembert, 2 EL weißer Balsamico, 1 EL Zitronen- oder Orangensaft, 1 Handvoll  Rucola (alternativ Feldsalat), Salz, Pfeffer, 1 Zweig Rosmarin, 1 EL Honig, 1 TL Senf, 2 EL Olivenöl, 1 EL Kürbiskernöl, n. B. ½ TL Meerrettich, 1 Msp. Kreuzkümmel

 

    

Die Rote Bete in hauchdünne Scheiben schneiden und den Feldsalat oder Rucola waschen. Olivenöl, Kürbiskernöl, Zitronensaft, Honig, Senf, Wasser und Gewürze zu einem Dressing mischen.
Die Kerne nach Belieben grob hacken.Die Rote Bete-Scheiben übereinanderlappend auf einem Teller verteilen und Rucola in die Mitte geben. Alles mit dem Dressing beträufeln.
Den Käse zerbröseln und zusammen mit den Nüssen bzw. Kernen darüber streuen., den letzten EL Honig darüber träufeln, alles mit Salz und Pfeffer würzen und noch warm servieren.
Dazu passt VK-Baguette!



 Gemüse-Omelette

mit Rohkost

Rohkost auf eine Hälfte verteilen,

dann zusammen klappen und stocken lassen





 


2 Zwiebeln,

2 EL Olivenöl, 500 g Gemüsereste, (z. B. Tomaten, Zucchini, Paprikaschote, Lauch, Brokkoli o.a.),

3 EL Petersilie gehackt, 4 Eier, 8 EL spritziges Mineralwasser,, Thymian, Salz, Pfeffer, 1 TL Kurkuma, n. B. 1 Knoblauchzehe zerdrückt

Zwiebeln, Paprika und Brokkoli würfeln, Lauch in feine Streifen schneiden und in Olivenöl anschwitzen. In Scheiben geschnittene Zucchini, gewürfelte Tomaten und Petersilie dazugeben und etwa 3 Minuten mit dünsten.

Das Ei, Mineralwasser und den fein gehackten Thymian vermischen, würzen und über das Gemüse in die Pfanne gießen. Alles bei geschlossenem Deckel stocken lassen.





 


Spirali-Rohkost-Salat

mit Hirtenkäse und Kernen 




2 Handvoll Blattsalat, Eisbergsalat oder Feldsalat,  

1 - 2 Karotten, 1 kleine Zucchini,  1 EL Kürbiskerne,  

1 EL Olivenöl,  1 EL Kürbiskernöl, 1 EL ZItronensaft, 

1 EL Aceto Balsamico oder Himbeeressig, 2 TL Honig, 

n. B. 1 TL Feigensenf, Salz, Pfeffer, 150 g Hirtenkäse 

  

außerdem: 1 Spiralischneider

 

 

 


 


Salat waschen, trockenschütteln und bei Bedarf in grobe Streifen schneiden. Dann auf 2 Salatteller verteilen. Karotte und Zucchini waschen und dann mit einem Spiralischneider in möglichst lange Gemüse-Spaghetti schneiden. Rest in kleine Würfel schneiden und über den Salat streuen. Käse in Würfel schneiden. Die Gemüsespirali, Käsewürfel und Kürbiskerne über den Salatblättern garnieren.

Aus den restlichen Zutaten ein Dressing bereiten und über den angerichteten Salat verteilen.




Pizza Vegetaria mit

Dinkel-Vollkornmehl

 





 





Zutaten für 2-3 Personen:

Für den Teig: 150 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Dinkelmehl Typ 630 , (alt. Dinkelvollkornmehl), ½ TL Trockenbackhefe, 1 TL Honig, ½ - 1 TL Salz, 125 ml Wasser (kalt bis lauwarm), 
1 EL Polenta (Maisgrieß) für die Arbeitsfläche

Zum Belegen nach Vorliebe (alles in Streifen oder Würfel schneiden):
 1 Paprikaschote,  1 kleine Zucchini,  50 g Schinken oder Lachs,  2 EL fein geschnittener Lauch,  50 g Champignons in Scheiben,  

1 Handvoll Rucola, 

75 g Pizzakäse (z.B. geriebener Mozzarella)
für die Tomatensauce: 1-2 Frühlingszwiebeln fein gewürfelt und 4 - 5 Tomaten in Würfel geschnitten (alternativ fertige Pizza-Tomaten-Sauce), Salz, Pfeffer




1. Vorteig: 

In einer Schüssel Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl 

miteinander vermi-schen. In einer 2. Schüssel Wasser, 

Trockenbackhefe und Honig miteinan-der verrühren, 

dann vom Mehl soviel dazugeben und einrühren, dass 

eine Masse mit der Konsistenz von Porridge entsteht.

 Der Teig sollte auf jeden Fall nicht zu fest werden. 

Das ergibt ca. 100 g. Alles gut mit einer Gabel verrühren, 

dann mit Frischhaltefolie abdecken. Für ca. 30 min 

gehen lassen, bis der Vorteig erste Bläschen zeigt.

2. Anschließend Salz und restliches Mehl dazu geben 

und alles kurz zu einem glatten Teig verrühren, ggf. 

kurz von Hand durcharbeiten.

3. Den Teig in eine mit Öl ausgepinselte große 

Schüssel idealerweise luftdicht mit Frischhaltefolie 

für ca. 20 h in den Kühlschrank geben.

4. Den Teig aus dem Kühlschrank holen. Vor-sichtig aus der Schüssel lösen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. In 2 Hälften teilen und jede vorsichtig rund wirken. Die Teiglinge abdecken. Währenddessen alle an-deren Zutaten vorbereiten. Den Backofen auf ca. 250 °C Pizzastufe oder Ober-/Unterhitze vorheizen incl. Backblech (unterste Schiene).

1. Den Teig vorsichtig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche rund formen, dabei den Teig mit beiden Händen langsam auseinanderschieben. So bekommt die Pizza einen dünnen Boden und einen dickeren Rand. Die fertig geformte Pizza vorsichtig auf einen mit Polenta bestreuten Teigschieber legen, um die Pizza leicht in den Ofen gleiten zu lassen.

2. Die Pizza mit Tomatensauce bestreichen und nach Wunsch belegen, anschließend behutsam auf das heiße Backblech gleiten lassen.

3. Pizza für ca. 6 bis 8 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen. 

Caprese mit Tomaten

und Zucchini